Geschenkideen aus der Küche

Rosenzucker

Wie ihr vielleicht schon an meinen Rezepten gemerkt habt, verschenke ich gerne Selbstgemachtes. Dieser  Rosenzucker ist total leicht selbst zu machen, aber dennoch etwas richtig besonderes .


Ihr benötigt ca. 500g Zucker und 6 Rosenblüten.
Sammelt nur Rosen die ungespritzt sind, je besser sie duften, desto aromatischer ist später der Zucker!
Zupft die Rosenblätter ab und lasst sie einige Tage gut trocknen (wenn sie rascheln, dann sind sie perfekt).




Auf den Fotos seht ihr, wie sehr die Blätter schrumpfen. Auf den beiden Bildern ist der selbe Teller mit den selben Blütenblättern.


Nun müsst ihr die Blätter mit etwas Zucker im Mörser zerkleinern (für die Faulen gehts auch im Mixer ;) ).
Mischt nun die Rosenblätter mit dem restlichen Zucker und füllt ihn in schöne Gläser ab.

  

Als Dekoration sehen getrocktete Rosenknospen toll aus: mit feinem Silberdraht kann man sie schön um das Glas drappieren.

Das wunderschöne und kostenlos "Made with love"-Etikett ( und noch viele andere tolle Sachen) findet ihr  hier bei  Mein lila Park.


Ein tolles Geschenk ist es auch, wenn man ein Rosenset oder ein Set mit verschiedenen Zuckern verschenkt. Passende Rezepte für Rosensirup, Rosengelee, Lavendelzucker, Vanillezucker und was mir sonst noch rosiges und zuckriges einfällt, findet ihr demnächst hier :)

1 Kommentar:

  1. Was für eine tolle Idee! ♥ ♥
    Das werde ich sicher ausprobieren mit unseren Rosen. Und lieben Dank für die Erwähnung meines Blogs!
    LG
    Sandra

    AntwortenLöschen