Mittwoch, 29. August 2012

Tarte au Chocolat blanc


Zutaten

125g Butter
200g weiße Schokolade

4 Eier
100g Zucker
1 Vanilleschote

150g helles glutenfreies Mehl
1 TL Backpulver

evtl. Puderzucker oder Kakao

Butter und Schokolade im heißen Wasserbad schmelzen, leicht abkühlen lassen.
Eier mit Zucker und dem Mark der Vanilleschote schaumig rühren.  Esslöffelweise die Schokoladenmasse unterrühren, damit die Masse schaumig bleibt. Mehl und Backpulver unterheben, nur solange bis alles vermengt ist. In eine gefettete Spring- oder Tarteform geben,  bei 175°C ca 20-25 Minuten backen lassen. Der Teig sollte innen etwas "matschig" bleiben.
Auf einem Gitter auskühlen lassen und bei Bedarf noch mit Puderzucker oder Kakao bestäuben.

Sonntag, 26. August 2012

Johannisbeer-Schnecken

Zutaten:

500g helles glutenfreies Mehl
1 P. Trockenhefe
50g Zucker
1 P. Vanillezucker
1 Pr. Salz
3 Eier
150ml Milch
100g zerlassene Butter

2 Päckchen Vanille-Puddingpulver
500ml Milch
120g Zucker
1 Becher Saure Sahne
250g Johannisbeeren

Bei Bedarf:
Puderzucker
Zitronensaft oder Wasser

Für den Hefeteig Mehl, Trockenhefe, Vanillezucker, Zucker, Salz, Eier, Milch und Butter gut verkneten. Abgedeckt an einem warmen Ort ca. 40-50 min gehen lassen.
Pudding nach Packungsanleitung mit 500ml Milch und 120g Zucker zubereiten. Leicht abkühlen lassen, dann die Saure Sahne unterrühren.

Den Hefeteig halbieren und zu einem Rechteck ausrollen. Mit der halben Puddingmasse bestreichen, mit 125g Johannisbeeren bestreuen und nun den Teig aufrollen.
Mit einem scharfen Messer ca. 2 cm breite Streifen schneiden, auf ein Backblech (mit Backpapier) legen und nochmal ca 30-45 Minuten gehen lassen.
Mit den restlichen Zutaten genauso verfahren.


In der Zwischenzeit den Backofen vorheizen. Bei 175°C ca 12-15 Minuten backen, auf einem Gitter auskühlen lassen

Wer will kann die  Schnecken noch mit einem Guß aus Puderzucker und Wasser/Zitronensaft bestreichen.





Dienstag, 7. August 2012

Gebratene Zucchini



Zutaten für 4 Personen (als Beilage, als Hauptspeise mind. verdoppeln)

1 Zucchini
1 Ei
ca 75g geriebenen Parmesan
Salz, Pfeffer
Öl für die Pfanne

Die Zucchini in Scheiben schneiden, in das verquirlte Ei geben und danach mit dem Parmesan panieren.
In etwas Öl ausbraten.

Als Beilage servieren, oder als Hauptgang mit Kräuterquark oder Zaziki.

Donnerstag, 2. August 2012

Spinat-Lachs-Röllchen

Zutaten (ca. 30-40 Stück)

400g Blattspinat (TK)
4 Eier
300g Frischkäse
200 Räucherlachs
frischer Dill
1/2 unbehandelte Zitrone (Saft und Schale)
Salz
Pfeffer

Spinat auftauen lassen und gut ausdrücken. Die Eier trennen. Das Eigelb mit Spinat, Salz und Pfeffer verrühren und mit einem Pürierstab sehr gut zerkleinern. . Eiweiß sehr steif schlagen und unter die Spinatmasse heben. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und die Masse darauf verteilen. Im vorgeheizten Backofen bei 180°C ca. 10 Minuten backen. Auf einem Gitter auskühlen lassen.
In der Zwischenzeit den Dill fein hacken, mit dem Frischkäse, Zitronenschale und Zitronensaft vermengen, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Den Spinatboden auf die Arbeitsfläche stürzen, das Backpapier vorsichtig abziehen. Nun mit der Frischkäsecreme bestreichen und mit dem Lachs belegen. Eine kompakte Rolle formen, in Frischhaltefolie mind. 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

Mit einem scharfen Messer ca. 2 cm dicke Scheiben schneiden, auf einer Platte anrichten.